Danke an die Kernkraftwerker von Grohnde, Brokdorf und Gundremmingen

Abschied von den Sanften Riesen

Auf der ganzen Welt ehren und gedenken Aktivisten den Kernkraftwerken und ihren Arbeitern in Brokdorf, Grohnde, Gundremmingen. Wir stehen an ihrer Seite.

Ende Dezember 2021 hielten Verbündete aus aller Welt Mahnwachen ab, um sich von den drei der letzten sechs in Deutschland verbliebenen Atomreaktoren zu verabschieden. Aktivisten aus Kanada, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Polen, Portugal, den Philippinen, Südafrika, dem Sudan, den USA, Großbrittanien und aus weiteren Ländern versammelten sich entweder vor ihrem deutschen Konsulat oder einer deutschen Einrichtung, um eine Mahnwache zu veranstalten und sowohl die saubere Energieerzeugung als auch die Arbeiter zu ehren, die sie ermöglicht haben.

Vor der Deutschen Botschaft in Opole, Polen am 23.12.2021

Die drei deutschen Kraftwerksblöcke Brokdorf, Grohnde und Gundremmingen C haben in den letzten 36 Jahren mehr als 1000 TWh sauberen Strom erzeugt und Hunderte von Arbeitnehmern beschäftigt.

Die Auswirkungen dieser Abschaltungen werden nicht nur die deutschen Bürgerinnen und Bürger zu spüren bekommen, sondern alle Menschen auf der ganzen Welt; CO2-Emissionen kennen keine Grenzen!

Hier haben wir Unterstützungserklärungen von Verbündeten aus der ganzen Welt zusammengestellt.

Australien

Die Australian Nuclear Association ist bestürzt über die Schließung von drei Kernkraftwerken in Deutschland. Brokdorf, Gundremmingen C und Grohnde haben Deutschland jahrzehntelang zuverlässig mit Strom versorgt. Ihre vorzeitige Abschaltung wird den Ausstoß von CO2 erhöhen und damit weiter zu den Treibhausgasemissionen in Deutschland beitragen. Die Bevorzugung einiger CO2-armer Energieoptionen gegenüber anderen ist angesichts des Klimaschutzes selbstzerstörerisch und steht im Widerspruch zum weltweiten Trend zum Ausbau der Kernenergie.

Dr. Mark Ho, Vizepräsident der Australian Nuclear Association

Kanada

Mein Herz schlägt für alle Atomarbeiter in Deutschland – ihr seid Klimahelden und lasst euch von niemandem vom Gegenteil überzeugen.

Matthew Mairinger, NAYGN (North American Young Generation in Nuclear)
Kanada: Matthew Mairinger

Deutschland

Wir brauchen eine 24×7-Versorgung. Sonne und Wind können das nicht leisten. Und ohne die Kernenergie bleiben uns nur Kohle und Gas. Doch die sind nicht nur klimaschädlich, sondern auch teuer. Mit dem Atomausstieg verfehlen wir also nicht nur die Klimaziele, sondern überfordern auch Menschen und Wirtschaft.

Nuklearia-Vorsitzender Rainer Klute

Italien

An diesem traurigen Tag wählen wir einen symbolischen Ort deutscher Wirtschaftskraft, um unsere tiefste Solidarität und Dankbarkeit mit den Atomarbeitern und den Gemeinden der letzten sechs deutschen Reaktoren auszudrücken, die innerhalb von einem Jahr geschlossen werden sollen. Inmitten der schlimmsten Energiekrise seit Jahrzehnten und der anstehenden Energiewende ist jeder Verlust einer CO2-freien und beständigen Energiequelle wie der Kernenergie, egal wo auf der Welt, ein Verlust für die gesamte menschliche Gemeinschaft und für den gesamten Planeten.

Nucleare e Ragione
Trieste, Italien

Niederlande

Es tut mir leid für euch, dass ihr eure Lebensgrundlage verlieren werdet, aber eure Arbeit war nicht umsonst! Im Gegenteil, Sie haben Ihre Zeit für etwas sehr Wertvolles eingesetzt! Ich möchte den Menschen meine Anerkennung aussprechen, die ihre wertvolle Zeit dafür eingesetzt haben, die drei deutschen Kernkraftwerke Grohnde, Gundremmingen und Brokdorf auf dem höchstmöglichen Niveau in Betrieb zu halten. Ihre Arbeit hat dazu beigetragen, unzählige Menschenleben zu retten und gleichzeitig sauberen Strom für die deutsche Wirtschaft bereitzustellen.

Mathijs Beckers, E-Lise Stiftung

Norwegen

Wir sprechen den deutschen Kernkraftwerksmitarbeitern, die nun ihren Arbeitsplatz verloren haben, unser Beileid aus Norwegen aus. Es ist verheerend, dass die deutsche Regierung Ihnen nicht erlaubt, ihre wichtige Arbeit fortzusetzen und die notwendige saubere und zuverlässige Energie zu liefern. Es bleibt zu hoffen, dass einige von Ihnen neue Möglichkeiten finden, da sich mehrere Nachbarländer mit der Kernenergie befassen. Wir möchten uns auch bei Ihnen bedanken, denn Sie sind wahre Klimahelden!

Klimavenner for Kjernekraft

Polen

In der gegenwärtigen Situation können wir es uns nicht leisten, auch nur irgendeine emissionsfreie und leistungsfähige Energiequelle abzuschalten. Wir halten es für ein Klimaverbrechen, in einer brennenden und austrocknenden Welt auf die emissionsfreie Kernenergie zu verzichten.

Andrzej Gąsiorowsik, FOTA4Climate
Andrzej mit Tochter und Mitstreitern vor der deutschen Firma Sauerlach in Polen

Südafrika

Keine Regierung, die den Klimaschutz als oberste Priorität ihrer Energiepolitik ansieht, würde Kernkraftwerke vor dem Ende ihrer technischen Nutzungsdauer stilllegen. Es ist klar, dass deutsche Politiker längst nicht so umweltorientiert sind, wie sie vorgeben zu sein.

Emmanuel Montwedi, Mitglied der South African Young Nuclear Professional Society
Emmanuel Montwedi vor der Deutschen Botschaft in Pretoria, Südafrika

Ich möchte Ihnen allen, den deutschen Atomarbeitern, für Ihren Mut und Ihren Charakter meinen Respekt zollen und einen Gruß aussprechen. Für euren Mut, eure Entschlossenheit und ein Herz, das immer bereit ist, zu dienen. Denn wenn ich könnte, würde ich mich auf die Spitze des Commerzbank-Turms stellen und rufen: “Deutsche Atomarbeiter sind wahre Klimahelden”. Jahrzehntelang haben Sie mit Bravour saubere und zuverlässige Energie für Ihr Land bereitgestellt.

Deutschland und die ganze Welt werden Ihnen für immer zu Dank verpflichtet sein. Wir alle auf der ganzen Welt sind traurig über die Schließung Ihrer Kernkraftwerke. Vor allem, wenn wir genau wissen, dass die Entscheidung nicht von der Wissenschaft, sondern von der Politik getroffen wurde. Trotzdem: ALUTA CONTINUA! #SaveGer6

Princess Mthombeni, Gründerin von Africa4Nuclear
Princess Mthombeni for der Deutschen Botschaft in Pretoria, Südafrika

Südkorea

Ihr seid die wahren Klimahelden Deutschlands und der Welt. Diese Kraftwerke zu schließen, wäre der größte Fehler eurer Regierung. Lasst unsere Helden ihre Arbeit machen!

Jay Cho, Sekretär der Koreanischen Nukleargesellschaft

Großbritannien

Es macht mich traurig, den Zustand der Energie- und Klimapolitik in Deutschland zu sehen. Ein Land mit bedeutenden technologischen Fähigkeiten, Milliarden an Investitionskapazitäten und einem weltweit führenden öffentlichen Willen zur Dekarbonisierung, und dennoch wird irgendwie die Entscheidung getroffen, die am leichtesten auszugleichende, billigste und kohlenstoffärmste Energiequelle des Landes abzuschalten. Mögen Deutschlands nukleare Fehler eine Erinnerung daran sein, dass ideologisches Denken das größte Hindernis für das Erreichen von Netto-Null ist.

Rich Ollington, Freunde der Kernenergie

In einer Welt, die von der Klimakrise gezeichnet ist, können wir die irrsinnige Politik Ihrer Regierung nicht verstehen, Kernkraftwerke mit Restlaufzeiten und Möglichkeiten zur Laufzeitverlängerung zu schließen, was zu CO2-Emissionen in Milliardenhöhe führt, die hätten vermieden werden können. Hoffen wir, dass diese verrückte Entscheidung rückgängig gemacht wird und Ihre Kraftwerke gerettet werden.

Mark Norris, Nuklearingenieur im Ruhestand
Arun Gutan mit seinem Vater in Großbritannien: “Wir sind beide wirklich traurig, dass wir den unnötigen Tod dieser sauberen Energieriesen in Deutschland erleben werden. Vielen Dank für Ihren Service.”

USA

Helden werden nie vergessen. Danke, dass Sie der Welt den Weg gezeigt haben.
Es ist sicher, dass Deutschland bald wieder neue Reaktoren bauen wird und sich die Kultur ändert.
Bis dahin laden wir Sie ein, sich auf die vielen offenen Stellen in Reaktoren in den USA zu bewerben. Wir sind Ihnen gerne bei Ihren Bewerbungen und Referenzen behilflich.
Vielen Dank für Ihren Einsatz!

Ryan Pickering, Clean Energy Researcher

Um Wohlstand für das Klima zu erreichen, müssen wir die Kerntechnik in unseren Dekarbonisierungsplan einbeziehen. Die Kernenergie liefert über 11% der sauberen Energie in Deutschland. Die Schließung der verbleibenden sechs Kernkraftwerke wird erhebliche Auswirkungen auf Tausende von Familien, die Wirtschaft und – noch schlimmer – auf unseren Planeten Erde haben.
Da immer mehr Länder die Vorteile der Kernenergie erkennen und sie in ihre Strategie zur Bekämpfung des Klimawandels einbeziehen, hoffen wir alle, dass Deutschland seine irreparable und impulsive Entscheidung, die sechs wichtigsten sauberen Energiequellen abzuschalten, noch einmal überdenken wird.
Deutschland, bitte lassen Sie die Menschheit nicht im Stich.
Bitte unterstützen Sie grüne Innovationen, unterstützen Sie die Kernenergie, um eine nachhaltige Zukunft für uns zu schaffen!”

Shirly Rodriguez, Nuklearingenieurin

Arbeiter in der Kernenergie sind Klimahelden. Nuclear New York und seine Verbündeten ehren Sie, die Deutschland seit Jahrzehnten mit sauberer Energie versorgen. Während dieses Industrieland von kohlenstofffreier, flächenschonender Kernenergie auf die Verbrennung von Kohle umsteigt, zünden wir eine Kerze an, um euren Fleiß und eure Beharrlichkeit zu beleuchten. Wo auch immer Sie jetzt hingehen, wir wollen Ihnen helfen, eine strahlende Zukunft aufzubauen, die Natur und Wohlstand für alle sichert.

Nuclear New York
New York: Ständige Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen

Hier im US-Bundesstaat Illinois sind wir dankbar für die Klimahelden, die es den Kernkraftwerken ermöglichen, einen Großteil des sauberen Stroms in der Welt zu produzieren, und wir beklagen das drohende vorzeitige und unnötige Aus für die deutschen Kernkraftwerke.
Die Gesetzgeber unseres Bundesstaates haben vor kurzem die einzigartigen Vorteile dieser Arbeitspferde für saubere Energie erkannt, und wir hoffen, dass die Machthaber in Deutschland diese Vorteile ebenfalls erkennen und die Schließungen verhindern bzw. rückgängig machen werden.
So wie viele in Illinois zusahen, als wir für den Erhalt unserer Kernkraftwerke kämpften, schaut die ganze Welt auf Deutschland, das uns durch die Fortsetzung der unklugen Politik der Schließung seiner Kernkraftwerke noch mehr fossile Brennstoffe aufzwingt. Rettet die deutschen sechs!

Alan Medsker, Campaign for a Green Nuclear Deal, USA
Vor der Deutschen Botschaft in Chicago, Illionis, USA
Alan Medsger (vorn rechts) in der Deutschen Botschaft in Chicago, Illinois, USA

Deutschland hat sich in das eingeschrieben, was Thukydides die “harte Schule der Erfahrung” nannte. Die deutsche Regierung hat aus nicht nachvollziehbaren Gründen geglaubt, dass sie ihre Energienutzung auf ältere, sanftere Formen der Energieerzeugung zurückführen kann: Wind und Sonne. Dabei spielte die Kernenergie ihr Opferlamm.
Das ist ihnen gelungen, aber nicht so, wie sie gehofft hatten. Durch ihre Bemühungen haben sie ihr Land wieder in die Abhängigkeit von der Kohle des 19. Jahrhunderts zurückversetzt, die erneuerbaren Energien seien verdammt. Noch schlimmer ist, dass sie einen erheblichen Teil der deutschen Energiehoheit in die Hände der Russischen Föderation gelegt haben.
Deutsche Politiker und Aktivisten scheinen darauf zu beharren, dass ihr Land aus dieser Erfahrung schwächer hervorgeht, als es hineingegangen ist – und zwar auf Kosten der heldenhaften Arbeiter ihrer Atomflotte, die diese Industriekathedralen die ganze Zeit über am Laufen gehalten haben. Thukydides, so stelle ich mir vor, hätte dies “Hybris” genannt, eine Haltung, deren Ergebnisse nicht empfehlenswert sind.

Emmet Penney, Schöpfer des Nuclear Barbarians Substack

Deutsche Arbeiter, die Kathedralen der sauberen Energie, genannt Atomkraftwerke, betreiben, ihr seid meine Klimahelden! DANKE!

Brian Campbell, Nuklearingenieur im Ruhestand
Eric G. Meyer von Generation Atomic: “Wenn Ihr Netz die Schließung von sechs Kernkraftwerken bewältigen kann, warum nicht stattdessen sechs Kohlekraftwerke schließen? Mach das richtige Deutschland. Bitte: #SaveGER6”

Sudan

Sudanese Young Generation In Nuclear: “Wir als junge Atomingenieure stehen gegen die deutsche Politik der Schließung grüner Atomkraftwerke.”

Frankreich

Schaltet Kohle ab, nicht Kernkraft! Voix du Nucléaire vor der Deutschen Botschaft in Paris: “Wir verurteilen die Schließung von drei der sechs verbleibenden deutschen Kernkraftwerken am 31.12. trotz Klimagefahr und der Fragilität des Stromnetzes”

Philippinen

In Manila auf den Philippinen vor einem Stück Berliner Mauer
Vor dem Denkmal der philippinischen Revolution in Manila: Junge Leute und Studenten mit Plakaten in Deutsch

Portugal

Francisca Rey vor dem Goethe Institut in Portugal

Ungarn

Die junge Aktivistin Dorka aus Budapest, Ungarn, hat diese Frage: “Was wird uns in Zukunft mit Energie versorgen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
42 ⁄ 21 =